Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Leser der Homöopathie KONKRET

 

Neues aus der Redaktion

Die HK-Autorenfamilie hat Zuwachs bekommen: Jetzt zählen auch Stefan Reis, Armin Seideneder und Norbert Winter zu unserem festen Autorenstamm, was uns alle sehr freut! Die drei Kollegen und ihre Leistungen innerhalb und für die Homöopathie dürften hinreichend bekannt sein.

 

 

 

 

Die Ausgabe 3.16 ist erschienen!

Die folgenden Inhalte erwarten Sie dieses Mal:

 

Augenerkrankungen homöopathisch therapiert – Teil 3

Wir finden kaum Veröffentlichungen in der Homöopathie zu dieser Thematik. Michael Leisten hat sich erneut dieses Themas angenommen und mit einem Langzeitfall einer Patientin mit Glaukom seine Serie über Augenerkrankungen hiermit abgeschlossen.

 

Die Quinquagintamillesimal-Potenzen – Teil 2 – Die Geschichte

Josef-Karl Graspeuntner führt seine Q-Potenzen-Reihe fort, indem er Hahnemanns Arbeitsweise exemplarisch an zwei Fällen beleuchtet: Der erste Fall (Mme. de Gueroult, 1837) noch vor seiner Entdeckung der Q-Potenzen, der zweite (akute Psychose bei einem Mädchen) danach unter Einsatz dieser und mit wesentlich erfolgreicherem Outcome.

 

Mercurius und seine Verbindungen – Fälle aus der Praxis

Monika Kreutzer teilt mit uns, wie immer sehr praxisnah, einige Fälle von verschiedenen Mercurius-Verbindungen. Durch Materia-medica-Abgleich differenziert sie Merc. cyanatus von z.B. corrosivus, iodatus ruber und solubilis.

 

C.M. Boger – eine Spurensuche

Unser absoluter Boger-Spezialist ist Norbert Winter. Jahrelang hat er sich biografisch und homöopathisch inhaltlich an seine Fersen geheftet und sehr viel über dessen Leben und Wirken recherchiert. U.a. durch seine Kontaktaufnahme zu Cheryl F. Bragg, der Urenkelin von Boger, konnte er wichtige Informationen heben und uns zur Verfügung stellen und mit zahlreichen Abbildungen belegen.

 

Abgeheiltes Plattenepithelkarzinom bei einem Pferd

Von einem Plattenepithelkarzinom am Penis eines Pferdes berichtet Claudia Grothus – nicht ohne einen pädagogisch und didaktisch wertvoll erhobenen Zeigefinger am Ende ihres Artikels: Nie sollte man eine solche Diagnose therapeutisch auf die leichte Schulter nehmen!

 

Praxissplitter

Erneut hat Tjado Galic die Praxissplitter kommentiert und wertvoll ergänzt: So erfahren wir viel Neues über Neuralgien und deren Behandlung und Beurteilung und lesen eine Ausarbeitung und Teilübersetzung von Tjado Galic über das Mittel Bacillus Gaertner aus Julians „Materia Medica of Nosodes“.

 

Sepia tanzt allein

In der Rubrik „Hinweise“ berichten wir u.a. über das buchgewordene Tanzprojekt „Sepia tanzt allein“, das eine Choreografin (Andrea Simon) gemeinsam mit einem Fotografen (Andreas J. Etter) bildlich wunderschön dargestellt hat.

 

Als Beispiel: Arsenicum album

 

Näheres finden Sie in unserem Shop:


 

 

Nun wünsche ich allen noch ein erfolgreiches, gesundes und friedvolles Neues Jahr und bald dann einen schönen Frühling.

Herzlich,

Ihre

Kirsten Hill

Herausgeberin

 

 

Immer auf dem neuesten Stand. Ab sofort gibt es die Möglichkeit, einen kostenlosen Newsletter zu abbonieren, erstellt durch die Redaktion und die Autoren der Homöopathie KONKRET, Erscheinungsweiser ca. alle 2 Monate.

                                                                     Jetzt anmelden!