Vithoukas-Interview von Helmut Schnellrieder ins Deutsche übersetzt


Über den 1. HK-Live! Kongress 
2015 fand in Ottobrunn (bei München) erstmals ein großer Kongress der Zeitschrift "Homöopathie KONKRET" statt, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, klassische Homöopathie mittels substanzieller Fachartikel hochkarätiger Homöopathie-Autoren zu fördern und zu verbreiten. Der Kongress präsentierte die regelmäßigen Autoren der Zeitschrift und weitere bekannte Dozenten der klassischen Homöopathie in exzellenten Vorträgen und Workshops aus der homöopathischen Praxis.

Leitthema des Kongresses waren die akuten Erkrankungen, insbesondere ihre Bedeutung im Heilungsverlauf chronischer Krankheit, für ein passendes Fallmanagement in der Praxis. Denn vielen KollegInnen fällt es nicht leicht, akute Erkrankungen effektiv zu behandeln. Innerhalb der klassischen Homöopathenschaft ist zudem noch immer wenig bekannt, wie ein chronischer Heilungsverlauf mittels Akutbehandlung positiv beeinflusst werden kann.

Über den Vortrag von Andreas Hundseder
Während manche Patienten mit einer bestimmten Pathologie erfolgreich behandelt werden können, versagt bei anderen Patienten mit derselben Erkrankung das nicht weniger gut gewählte Simile. Dieses oft zu beobachtende und frustrierende Phänomen war bislang kaum erklärlich.

Das Modell der "Ebenen von Gesundheit" (levels of health) nach Prof. George Vithoulkas macht dieses Phänomen erklärbar. Indem das Modell eine praktische Einteilung in vier bzw. 12 Ebenen der Gesundheit/ Krankheit vornimmt, hat es sich bei der Diagnose, Prognose und Beurteilung des Behandlungsverlaufs als äußerst dienlich erwiesen. Auch werden Sinn und Zweck akuter Erkrankungen während chronischer Krankheitsverläufe damit besser verständlich und klarer behandelbar.

Andreas Hundseder macht deutlich, dass eine erfolgreiche Therapie nicht allein aus der Gabe des passenden Arzneimittels besteht. Ebenso entscheidend ist, seine Wirkung auf den unterschiedlichen Gesundheitsebenen angemessen zu beurteilen, da Erkrankte - je nach Ebene - auf ganz unterschiedliche Weise reagieren können. 

Analysiert und versteht man die auftretenden Reaktionsmuster, lassen sich nicht nur Rückschlüsse auf die Tiefe der Erkrankung ziehen, sondern auch auf den weiteren Verlauf sowie sinnvolle Maßnahmen. Das Ebenenmodell eröffnet somit neue Möglichkeiten, individuelle Krankheitsverläufe besser zu verstehen und in der Folge passgenauer zu reagieren.

Über das Live-Video-Interview mit Prof. George Vithoulkas
Im Anschluss an den Vortrag von Andreas Hundseder beantwortet Prof. George Vithoulkas in einer Live-Video-Übertragung aus Alonissos (übers. von Helmut Schnellrieder) ausführlich verschiedene weitere Fragen des Publikums in Bezug auf das Modell der "levels of health". Im Mittelpunkt steht das interessante Phänomen, dass Menschen mit gesünderem Immunsystem (Ebene 1 oder 2)anfälliger sind für akute Erkrankungen: Akutkrankheiten scheinen auch als Immuntraining und somit als Schutz vor chronischer Krankheit dienlich zu sein.

Andreas Hundseder und Prof. George Vithoulkas verdeutlichen die Wichtigkeit des Schweregrads von Krankheit und vermitteln ein klares Verständnis für die Einordnung akuter Erkrankungen.

 

 

Interview mit Prof. George Vithoulkas

Extrabeigabe: PDF-Präsentation

Die DVD beinhaltet neben dem Videomitschnitt eine PDF-Datei der Powerpointpräsentation.

 

HK-113 Vithoulkas, George; Hundseder, Andreas: Levels of health. Ebenen der Gesundheit. Die Bedeutung akuter Infekte im Heilungsverlauf

18,50 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1